LaVida: 8 September 2016,

Reisschalenkleie „Stärke- und Zuckerarm“?


In diversen Fachartikeln und im Internet tauchen seit einigen Jahren vermehrt Empfehlungen zur
Fütterung mit Reisschalenkleie auf. Als Einsatzbereich wird die Fütterung bei Pferden mit Cushing, Rehe, EMS, KPU, Kreuzverschlag, PSSM, Getreideunverträglichkeit und Magengeschwüre genannt. Diese Pferde sind auf eine Stärke- und Zucker reduzierte Fütterung angewiesen.
Reisschalenkleie wird bekannter Weise als Stärke- und Zuckerarmes Futtermittel von den Herstellern beworben.
Aber ist das wirklich so?
Schaut man sich die Inhaltsstoffe verschiedener Produkt an, sucht man leider meist vergeblich nach dem Stärke und Zuckergehalt.
Von versierten Pferdebesitzern selbst durchgeführte Analysen sowie Recherchen bei den Herstellern haben ergeben, dass 1 kg Reisschalenkleie für Pferde einen Stärke und Zuckergehalt von 28 bis 42% hat.
Da Reisschalenkleie für die Reisproduzenten als "Abfallprodukt" gilt und es in den letzten Jahren aber immer mehr Bedarf gab, wurde anscheinend auch teilweise Reisbruch (hierbei handelt es sich um solchen Reis, der beim Aussortieren der Reiskörner aufgrund seiner kleinen Größe durch das Sieb fällt ) mit in die Produktion vermischt.
Das Reiskorn enthält allerdings mindestens 70% Stärke und in Folge erhöht sich somit natürlich auch der Stärkewert der Reisschalenkleie.
Warum Reisschalenkleie bei diesen Werten immer noch mit „Stärke- und Zuckerarm“ beworben wird, kann ich nicht verstehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Sand im Pferdedarm ...weiterlesen
Herbst – Reinigungszeit für die Leber ...weiterlesen
Änderungen der Anti-Doping-Vorschriften zum Jahreswechsel ...weiterlesen
Wiegen – nach der Koppelsaison ...weiterlesen
Weißdorn ...weiterlesen
FAQs Gastroskopie ...weiterlesen
Warum Salz für unsere Pferde so wichtig ist ...weiterlesen
Vorsicht Zickig ...weiterlesen
Die Sache mit der Entwurmung ...weiterlesen
Magengeschwüre beim Pferd ...weiterlesen
We wish you a Merry Christmas ...weiterlesen
Winterfütterung ...weiterlesen
Ist mein Pferd zu dick? Diese Frage bekommen wir oft bei unseren ...weiterlesen
Der Herbst ist angekommen und mit ihm die sogenannten „Herbstbeine“ ...weiterlesen
Grasmilben ...weiterlesen
Isoleucin, Aminosäuren die Grundbausteine des Lebens ...weiterlesen
Methionin, Aminosäuren die Grundbausteine des Lebens ...weiterlesen
Tryptophan, Aminosäuren die Grundbausteine des Lebens ...weiterlesen
Lysin, Aminosäuren die Grundbausteine des Lebens ...weiterlesen
Aminosäuren die Grundbausteine des Lebens ...weiterlesen
Frühling ist Fohlenzeit ...weiterlesen
Senioren – optimal versorgen ...weiterlesen
Weihnachtsbaum – kein Pferdefutter!Noch kurz was zum Thema Weihnachtsbaum, ...weiterlesen
Gesundheitscheck- PAT-Werte Puls Atmung Temperatur beim Pferd ...weiterlesen
Am Wochenende wird es wieder wärmer... ...weiterlesen
Bewegung- eine unterschätzte Säule bei jeder Therapie Wenn man sich in ...weiterlesen
Fellwechsel ...weiterlesen
Wieviel Wasser brauchen unsere Pferde? ...weiterlesen
Neue wissenschaftliche Erkenntnisse Die neuen Erkenntnisse in der ...weiterlesen
KPU - was ist das eigentlich? ...weiterlesen
Die Individuelle Fütterung ...weiterlesen